Besser fürs Klima


Erde600400.jpg 

Die Herstellung von Fleisch ist einer der
Hauptmotoren des Klimawandels.

Je weniger tierische Produkte man konsumiert,
desto mehr schützt man das Klima.

Die Herstellung von einem Kilo Rindfleisch benötigt
bis zu 16 Kilo Getreide oder Soja.

Das ist eine Verschwendung nicht nur von Lebensmitteln,
sondern auch von Anbauflächen.

Allein um den Fleischbedarf Deutschlands zu decken,
wird eine Fläche benötigt, die so groß ist wie Österreich.

Als Futtermittel wird vor allem die Eiweißpflanze Soja
in Lateinamerika angebaut, die dann über
den gesamten Globus transportiert wird.

Um für die Plantagen Platz zu schaffen,
müssen gigantische Flächen Regenwald weichen.
Nicht für meetlyke.

Pflanzliche Fleischalternativprodukte wie meetlyke
verursachen in der Produktion außerdem
bis zu 95 Prozent weniger Klimagase als Fleisch!
 

Statistik.png
Nach: Vegetarierbund